Dietmar Bittrich

Zum Niedermähen schön

Ein Gartenkrimi

Für meine Frau hat Gärtnern etwas Meditatives. Sie arrangiert Blütenpflanzen, während ich den Matsch aus der Regenrinne räumen soll. Sie meditiert und setzt Kräuter an „wie Hildegard von Bingen“. Doch auch etwas Erotisches ist dabei. Dahinter komme ich allerdings mit reichlich Verspätung. 

Ich bin mehr der Indoor-Typ und schaue durchs Fenster auf die Haselsträucher, die ich beschneiden soll, und auf den Rasen, den ich zu kürzen habe. Einen Mähroboter lehnt meine Frau ab. Ich sitze drinnen, weil ich an einem lustigen Buch über Schäfergedichte und arkadische Paradiese arbeite, von der Antike bis heute. Hingebungsvoll erforsche ich diese frivolen Idyllen. 

Derweil entgeht mir völlig, dass die Wirklichkeit der Kunst in nichts nachsteht. Im Gegenteil, sie überholt die Kunst. Der Leser ahnt es viel früher als der Ich-Erzähler: die gärtnernde Frau liebt dort draußen nicht nur Blumen und Bäume. 

Das wird nicht gut gehen. 

dtv, 144 Seiten, ISBN 978-3423217880

Erscheinungstermin: 15.05.2020

Taschenbuch 11,00 Euro

E-Book 9,99 Euro

Amazon

https://www.amazon.de/s?k=Dietmar+Bittrich

Bücher.de

https://www.buecher.de/ni/search_search/quick_search/q/cXVlcnk9RGlldG1hcitCaXR0cmljaCZyZXN1bHRzPTE1/

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.